<span class=Drei Gleichen Engineering" title= "Drei Gleichen Engineering" width="50" height="50" border="0"/>
English
Deutsch
1 / 2
CaF2-Rundscheibe Ø204x36mm
2 / 2
CaF2-Kristall

Kalziumfluorid (CaF2)

Flußspat mit unübertroffenen Eigenschaften

Die herausragende Bedeutung von Flußspat für die Farbkorrektur optischer Systeme liegt in einer extrem geringen Dispersion, einer hohen anomalen Teildispersion und einer noch größeren Abbeschen Zahl gegenüber den FK-Gläsern begründet.

Vorteile gegenüber Fluorphosphatgläsern

Die Brechzahlen der Fluorphosphatgläser müssen sehr genau gemessen werden. Bei Flußspat ist sie eine Naturkonstante, welche nur züchtungsbedingt in der 6.-7. Dezimale variiert  Laux, Uwe: Astrooptik. Optik-Systeme für die Astronomie. 3. überarbeitete und ergänzte Auflage, 2017, S. 77.

Flußspat ermöglicht mit den entsprechenden Partnergläsern eine extrem breitbandige Korrektur von Öffnungs- und Gaussfehler, wobei nur der Transmissionsgrad der optischen Gläser den nutzbaren Spektralbereich begrenzt.

CaF2 – ein idealer optischer Werkstoff

Flußspat ist physikalisch und chemisch stabil sowie resistent gegen Wasser und Chemikalien.

Transmission von VUV bis IR

Eine weitere wichtige Eigenschaft von CaF2 ist die hohe Transmission über einen sehr breiten Spektralbereich von 130nm bis 10µm (abhängig von der Substratdicke).

Flußspat-Objektive bis 400mm Öffnung

Da CaF2 in wesentlich größeren Abmessungen als die FK- bzw. ED-Gläser verfügbar ist, sind Fluorit-Objektive mit Öffnungen bis ca. 400mm herstellbar.



©2018 Ingenieurbüro Drei Gleichen Engineering. Alle Rechte vorbehalten.